Gruppe 5.9b: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KAS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 17: Zeile 17:
 
Die Ballons wurden aufgeladen.Positiv und Negativ. Die Ballons haben sich abgestoßen,da sie gleich geladen waren:Positiv-Positiv Negativ-Negativ
 
Die Ballons wurden aufgeladen.Positiv und Negativ. Die Ballons haben sich abgestoßen,da sie gleich geladen waren:Positiv-Positiv Negativ-Negativ
 
Sie haben sich angezogen,wenn sie unterschiedlich geladen waren: Positiv-Negativ Negativ-Positiv
 
Sie haben sich angezogen,wenn sie unterschiedlich geladen waren: Positiv-Negativ Negativ-Positiv
 +
 +
Drahtexperiment (verschiedene Längen)
 +
 +
Wir haben drei Drähte mit unterschiedlichen Längen bekommen.Die Drähte haben wir dann an die Kontaktstellen befestigt.Der Generator leitet den Strom an die Kontaktstellen.Die Kontaktstellen leiten den Strom an die Drähte.Je kürzer das Draht desto schneller fließt der Strom

Version vom 21. Januar 2015, 10:53 Uhr

Versuch zu den 2 verschiedenen Schaltungen Parallel und Reihenschaltung

Wir haben eine Reihen und Parallelschaltung mit 2 Lampen aufgebaut.Dabei kam heraus,dass 2 Lampen weniger elektrische Leistung haben als 3 Lampen in den Schaltungen.

Parallel und Reihenschaltung mit unterschiedlichen Lampen

Bei einer Reihenschaltung mit 3 unterschiedlichen Lampen,ist die Leistung geringer als 2 unterschiedliche Lampen in der Schaltung. Bei einer Parallelschaltung mit unterschiedlichen Lampen,ist die Leistung bei 2 Lampen geringer als die Leistung bei 3 Lampen.


Wenn man die Stromstärke mit der Spannung multipliziert,ergibt sich die elektrische Leistung:I x U= P Eine Reihenschaltung braucht mehr elektrische Leistung als eine Parallelschaltung.

Ballonexperiment

Die Ballons wurden aufgeladen.Positiv und Negativ. Die Ballons haben sich abgestoßen,da sie gleich geladen waren:Positiv-Positiv Negativ-Negativ Sie haben sich angezogen,wenn sie unterschiedlich geladen waren: Positiv-Negativ Negativ-Positiv

Drahtexperiment (verschiedene Längen)

Wir haben drei Drähte mit unterschiedlichen Längen bekommen.Die Drähte haben wir dann an die Kontaktstellen befestigt.Der Generator leitet den Strom an die Kontaktstellen.Die Kontaktstellen leiten den Strom an die Drähte.Je kürzer das Draht desto schneller fließt der Strom