Gruppe 5.9b: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KAS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aufbau des Experiments zum Energietransport)
Zeile 12: Zeile 12:
 
Im Experiment zum Energietransport wird ein Steckfeld mit Überträgern und Lampen gefüllt. Dazu wird zwischen die Lampen ein Multimeter geschaltet, daraufhin wird gemessen wie viel Strom herein fließt und wie viel Strom heraus fließt.
 
Im Experiment zum Energietransport wird ein Steckfeld mit Überträgern und Lampen gefüllt. Dazu wird zwischen die Lampen ein Multimeter geschaltet, daraufhin wird gemessen wie viel Strom herein fließt und wie viel Strom heraus fließt.
 
Wir haben dieses Experiment mit der Reihenschaltung ausprobiert und sind zu diesen Ergebnissen gekommen:
 
Wir haben dieses Experiment mit der Reihenschaltung ausprobiert und sind zu diesen Ergebnissen gekommen:
 +
                                                                      [[Datei:Reihenschaltung3.jpeg|thumb|Reihenschaltung]]
 
{| class="wikit
 
{| class="wikit
 
{| class="wikitable"
 
{| class="wikitable"
Zeile 28: Zeile 29:
 
Die elektrische Stromstärke und die elektrische Spannung bleiben bei den einzelnen Lampen gleich. Wenn man die Stromstärke aller Lampen addiert, erhält man als Summe die Stromstärke der Quelle.
 
Die elektrische Stromstärke und die elektrische Spannung bleiben bei den einzelnen Lampen gleich. Wenn man die Stromstärke aller Lampen addiert, erhält man als Summe die Stromstärke der Quelle.
 
Bei einer Reihenschaltung mit drei Lampen ist die Leistung geringer als bei einer Reihenschaltung mit zwei Lampen.
 
Bei einer Reihenschaltung mit drei Lampen ist die Leistung geringer als bei einer Reihenschaltung mit zwei Lampen.
 
 
  
 
=== Parallelschaltung ===
 
=== Parallelschaltung ===

Version vom 5. Mai 2015, 11:45 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Die elektrischen Größen in Reihen- und Parallelschaltung

Reihenschaltung

Definition

Als Reihenschaltung versteht man eine Schaltung, bei der hinterinander zwei oder mehrere Lapmen geschaltet sind.

Aufbau des Experiments zum Energietransport

Im Experiment zum Energietransport wird ein Steckfeld mit Überträgern und Lampen gefüllt. Dazu wird zwischen die Lampen ein Multimeter geschaltet, daraufhin wird gemessen wie viel Strom herein fließt und wie viel Strom heraus fließt. Wir haben dieses Experiment mit der Reihenschaltung ausprobiert und sind zu diesen Ergebnissen gekommen:

Reihenschaltung
Lampe Ampere Volt Watt
L1 0,13 A 8,5 V 1,08 W
L2 0,13 A 3,67 V 0,48 W
L3 0,13 A 3,9 V 0,5 W

Allgemein kann man aber auch folgendes sagen: Die elektrische Stromstärke und die elektrische Spannung bleiben bei den einzelnen Lampen gleich. Wenn man die Stromstärke aller Lampen addiert, erhält man als Summe die Stromstärke der Quelle. Bei einer Reihenschaltung mit drei Lampen ist die Leistung geringer als bei einer Reihenschaltung mit zwei Lampen.

Parallelschaltung

Definition

Aufbau des Experiments zum Energietransport

Parallelschaltung: Bei der Parallelschaltung ist die Stromstärke pro Lampe identisch. Die Leistung, genauso wie die Spannung, bleibt ebenfalls gleich (Quelle und Lampe). Je mehr Lampen sich im Stromkreis befinden, desto höher wird die Stromstärke. Nun, da ihr die beiden Schaltungen kennt werden wir euch hier ein Experiment zeigen: Wir haben eine Reihen- und Parallelschaltung mit zwei Lampen aufgebaut. Dabei kam heraus, dass zwei Lampen weniger elektrische Leistung haben, als drei Lampen in den Schaltungen.


Lampe Ampere Volt Watt
L1 0,21 7,17 1,5
L2 0,21 7,15 1,5
L3 0,21 7,15 1,5



Um dies nun alles auszurechnen haben wir eine neue Formel gefunden. Wir haben die Formel f(x)= m*x gefunden. Wenn wir z.B. für x die Zahl 5 und für m die Zahl 0,02 einsetzen, bildet sich die Formel F(x)= 0,02*5 Wenn man die Stromstärke mit der Spannung multipliziert,ergibt sich die elektrische Leistung:I*U= P Eine Reihenschaltung braucht mehr elektrische Leistung als eine Parallelschaltung.