Jazz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KAS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(kat !)
(Video-Link)
Zeile 13: Zeile 13:
 
5. Wynton Marsalis, Trompeter: "Man hört immer, dass Bach improvisiert hat und das stimmt. Aber es war ja nun nicht so, als wäre er zur zweiten Bratsche gegangen und hätte gesagt: "Okay, lass uns jetzt mal >ein feste Burg< spielen". Beim Jazz aber könnte ich morgen nach Milwaukee fahren und dort um halb drei Uhr morgens in eine Bar marschieren. Und wenn dort drei Musiker wären, könnte ich sagen: Was wollt ihr spielen, Leute? Wie wär's mit Blues? Tja und dann würden wir alle vier anfangen zu spielen und jeder begleitet, spielt und hört zu."
 
5. Wynton Marsalis, Trompeter: "Man hört immer, dass Bach improvisiert hat und das stimmt. Aber es war ja nun nicht so, als wäre er zur zweiten Bratsche gegangen und hätte gesagt: "Okay, lass uns jetzt mal >ein feste Burg< spielen". Beim Jazz aber könnte ich morgen nach Milwaukee fahren und dort um halb drei Uhr morgens in eine Bar marschieren. Und wenn dort drei Musiker wären, könnte ich sagen: Was wollt ihr spielen, Leute? Wie wär's mit Blues? Tja und dann würden wir alle vier anfangen zu spielen und jeder begleitet, spielt und hört zu."
  
6. Und hier noch ein, wohl nicht ganz ernst gemeintes Video: http://www.youtube.com/watch?v=wscZhvj_lH4
+
6. Und hier noch ein, wohl nicht ganz ernst gemeintes Video:  
 +
{{#ev:youtube|wscZhvj_lH4}}
 +
http://www.youtube.com/watch?v=wscZhvj_lH4
  
  

Version vom 13. Januar 2011, 00:49 Uhr

Was ist Jazz?

Einige Statements:

1. Milt Hinton, Bassist: "Was einen großen Jazzmusiker ausmacht, ist die Erfahrung. Wenn du keine Erfahrungen gesammelt und wenn du nicht gelebt hast, kannst du bloß die Platten anderer Musiker kopieren."

2. Dave Brubeck, Komponist und Pianist: "Der Jazz ist so ziemlich die einzige heute existierende Kunstform, in der es die Freiheit des Individuums gibt, ohne dass dabei das Gemeinschaftsgefühl verloren geht."

3. Hans Severus Ziegler, Initiator der NS-Ausstellung "Entartete Musik": "Noch deutlicher wird die Entartung nach dem Einbruch des brutalen Jazz-Rhythmus und Jazz-Klanges in die germanische Musikwelt."

4. Jo Jones, Schlagzeuger: "JAzz muss swingen. Ob einer swingt oder nicht swingt, zeigt sich daran, ob er mit oder ohne Feeling spielt. Es ist genau dasselbe wie der Unterschied zwischen einem Händedruck, der kräftig und echt und einem anderen, der schlapp und verlogen ist. Mit dem Wollen allein ist es nicht getan, wenn man Jazz spielen will. Es ist wie mit der Schönheit - man kann es nicht beschreiben."

5. Wynton Marsalis, Trompeter: "Man hört immer, dass Bach improvisiert hat und das stimmt. Aber es war ja nun nicht so, als wäre er zur zweiten Bratsche gegangen und hätte gesagt: "Okay, lass uns jetzt mal >ein feste Burg< spielen". Beim Jazz aber könnte ich morgen nach Milwaukee fahren und dort um halb drei Uhr morgens in eine Bar marschieren. Und wenn dort drei Musiker wären, könnte ich sagen: Was wollt ihr spielen, Leute? Wie wär's mit Blues? Tja und dann würden wir alle vier anfangen zu spielen und jeder begleitet, spielt und hört zu."

6. Und hier noch ein, wohl nicht ganz ernst gemeintes Video:

http://www.youtube.com/watch?v=wscZhvj_lH4


Aufgaben:

1. Finde weitere Aussagen zum Jazz!

2. Informiere uns über bedeutende Musiker des Jazz!

3. Versuche einen geschichtlichen Überblick über das Jahrhundert des Jazz abzubilden!

4. Sammlung zum Thema Jazz